Wellness in Slowenien – „Das bieten Thermen“

Die Qual der Wahl oder in welcher slowenischen Therme wird mein Wellness-Traum wahr?                     .

Auf einer viertägigen Reise hatte ich die Gelegenheit unterschiedliche Thermen und Wellness-Hotels in unserem Nachbarland Slowenien kennenzulernen. Baden, Saunieren, Massagen, Kulinarik und Ambiente standen im Fokus des Genießens. Hier gebe ich euch einen Überblick und ein Résumé meiner persönlichen Eindrücke.

Rimske terme – Heilbad mit Tradition

Der Kurort Rimske Toplice liegt in der Nähe des Ortes Laško. Er ist von der herrlichen Natur-Landschaft des Savinja-Tals umgeben. Rimske Terme bedeutet „Römerbad“. Bereits die Römer nutzten die Heilkraft der Quellen und errichteten Becken. Das Heilbad wurde im 19. Jahrhundert weitgehend ausgebaut. Als der Hochadel die Vorzüge der Heilquellen für sich erkannte, zog es die gehobene Gesellschaft an den beliebten Kurort. Kurort Rimski ThermeDie Eröffnung der Bahnstrecke Wien-Triest 1848 ermöglichte die Anreise von Gästen aus den Ländern der Monarchie. Unter den vornehmen Gästen entstand der Brauch, exotische Bäume zu pflanzen, wodurch der Kurpark zu einer echten Besonderheit wurde. Zur Zeit des Ersten Weltkriegs entstand ein Krankenhaus für Soldaten und ab Ende des Zweiten Weltkriegs durften nur Offiziere der jugoslawischen Armee die Heilwirkung des Thermalwassers in Anspruch nehmen. Ab Beginn der 90-iger Jahre wurde der gesamte Komplex total saniert und modernisiert.

Uns interessiert natürlich die Gegenwart! Drei modern ausgestattete 4*Hotels sind miteinander verbunden. Jedes hat seinen eigenen Stil und es gibt auch eine Villa mit Appartements. Das Wellness-Zentrum Amilija wurde nach dem Vorbild der römischen Bäder konzipiert. In einem wahren Pool- & Spa-Tempel kann man in den Innen- und Außen-Becken Lebensenergie tanken und sich bei Massagen und Pflegeprogrammen verwöhnen lassen. Ich genoss eine ausgezeichnete Schwedische Massage und fühlte mich danach wunderbar entspannt.

Baden und Wellness ist Eines, aber die Kulinarik gehört auch mit dazu. Ich kann nur sagen, was ich gespeist habe, war vorzüglich! Im gemütlich feinen Ambiente des Restaurants Sofija wählte ich ein Fisch-Menü mit dazu passenden slowenischen Weinen.

Résumé:

Wer sich in einer klassisch-modernen „Römer-Therme“ entspannen möchte und Gesundheit inmitten herrlicher Natur bevorzugt, der fühlt sich hier bestimmt wohl!

Thermana Park Laško – Vergnügen für Familien

Die Lage der Thermana Laško ist schon besonders. Direkt am Fluss Savinja gelegen und nahe der bewaldeten Hügellandschaft, die sich für Spaziergänge und Ausflüge anbietet. Das Hotel Thermana Park Laško ist ein neueres 4*sup. Hotel. Die große helle Eingangshalle mit seinem stylischen Ambiente und einem riesigen imposanten Glasluster lässt gleich die moderne Linie des Hauses erkennen. imposanter Glasluster im Hotel

Im 2012 erbauten Thermalzentrum befindet sich unter einer riesigen Glaskuppel die Indoor-Wasser-Erlebnislandschaft mit Schwimm- und Wellenbecken, Whirlpools und vielem mehr. Es war Freitag-Abend mit hohem Besucherandrang. Ich zog mich lieber in einen ruhigeren Teil der Anlage, das Saunazentrum mit 8 verschiedenen Saunen und Laconium zurück.

Für die wärmere Jahreszeit gibt es zusätzlich die umfangreichen Outdoor-Bereiche mit einer riesigen Rutschenanlage für den Mega-Spaß der ganzen Familie.

Mein persönliches Highlight war das Ayurveda-Zentrum für traditionelle indische Heilkunst. Ihre Grundprinzipien setzen auf spezifische Ernährung, regelmäßige moderate Bewegung (Yoga) und Meditation zur Harmonisierung von Geist, Körper und SeeleAyurvedische Ärzte, Therapeuten, Yoga-Meister und ein Koch aus Indien kümmern sich um die ganzheitliche Gesundheit der Gäste. Ich konnte ein ayurvedisches Menü mit anschließender Ayurveda-Massage mit Kräuteröl genießen. Angenehm gestärkt und total relaxed, träumte ich am Abend in meinem Bett davon länger bleiben zu können.

Résumé:

Diese Anlage spricht eher jüngeres Publikum an. Familien sind die Haupt-Zielgruppe. Diese Therme bietet Vergnügen und viel Spaß für Kinder. Am Wochenende wird die Therme von zahlreichen Tagesgästen besucht und kann sehr voll sein. Trubel, zeitweise Animation verstärkt mit Disco-Musik ist weniger für den Ruhesuchenden. Für Gesundheits-und Ernährungsbewusste ist das individuell ausgerichtete Ayurveda-Programm „Indische Schatztruhe der Gesundheit“ sicher was Besonderes.

Last but not least mein Favorit dieser Wellness-Tour: am letzten Tag stand mein persönliches Highlight dieser Thermen-Rundreise auf dem Programm.

Terme Olimia – puristisch gestylte Eleganz

Die einzigartige Terme Olimia befindet sich in der Ortschaft Olimje. Es sei schon vorweg gesagt: hier wurden alle meine Sinne optimal angesprochen. Das Gesamtkonzept begeisterte mich!

Bereits vor ca. 50 Jahren wurde an diesem Ort die erste Therme gebaut und in den folgenden Jahren immer wieder erweitert. 2006 kam es zu einer völligen Erneuerung des Komplexes. Durch den Bau des neuen Wellness-Hotels Sotelia 4*sup. mit umfangreicher Thermen- & Spa Landschaft wurde die Anlage, gemeinsam mit dem Hotel Breza 4*, architektonisch in die hügelige Landschaft eingebunden. Dem Architekten Dean Lah ist eine Art Gesamt-Kunstwerk gelungen: begrünte Hoteldächer und große Lichtflächen im Indoor-Bereich vermitteln futuristisch, puristische Eleganz in Verbundenheit mit Natur. Immer wieder trifft man im Wellness & Spa Center Armonia auf Dekorations-Elemente und Kunst-Objekte aus natürlichen Materialien.

Résumé:

Für mich, das Non plus Ultra! Ich meine, der ideale Ort für Wellness mit dem Partner oder nette Freundinnen-Tage. Hier bietet sich Wohlfühl-Genuss in ruhiger Atmosphäre an. Wer, so wie ich, geschmackvolles Design und nahezu futuristische Architektur liebt, wird sich in diesem Ambiente wohl fühlen. Im Sommer wird auch der „Aqualuna Park“ mit 3000m² Wasserfläche geöffnet sein. Tolle Rutschen, Wellenbecken und Animations-Programm bieten zusätzlich Spaß für Familien mit Kindern.

Therme Sovnik – hoch gelegen

Bereits wieder auf dem Rückweg nach Österreich kamen wir in das Tuhinj-Tal. Dort machten wir kurz Station. Hier liegt die höchst gelegene Therme Sloweniens. Eine Stippvisite der Thermen-Anlage mit angrenzenden Miet-Appartements zur Selbstversorgung sollte sich noch ausgehen. Sie liegt eingebettet in der wunderbaren Naturlandschaft. Der Spaziergang in der frischen Luft machte uns wieder hungrig. So genossen wir noch ein leckeres Mittagessen im gemütlichen Thermen-Restaurant bevor wir endgültig unsere Heimreise antraten.

Das Angebot in all diesen Thermen mit seinen Hotels ist wirklich umfangreich. Slowenien hat viel zu bieten. Es bleibt jedem die angenehme Qual der Wahl seinen Wellness-Traum wahr werden zu lassen.

Ein weiterer Reisebericht zu Slowenien führt euch zur Bier-Kultur. Also eine andere Art Slowenien zu genießen!


Besten Dank für die Einladung zu dieser Thermen-Pressereise.
Text ©Sissi Munz, Fotos ©Sissi Munz und Pressefotos

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
831 Total Views 1 Views Today

3 Gedanken zu “Wellness in Slowenien – „Das bieten Thermen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.