Im UFO über der Donau – Bratislava entdecken

Was man bei einer Stadttour durch die slowakische Hauptstadt Bratislava so alles entdecken kann: ein UFO mit Ausblick, die Fahrt mit dem Oldtimer-Bus, Schmankerln einer Brauerei, kuriose Spezialtitäten-Geschäfte und moderne Kunst.

Im UFO über der Donau

Ziemlich stürmisch war es an diesem Besichtigungs-Tag in Bratislava. Das sollte mich aber nicht davon abhalten den UFO-Tower über der Donau zu besuchen. Diese Sehenswürdigkeit ist nicht zu übersehen – sie erhebt sich auf einer Pylone der Brücke Most (des Slowakischen Nationalaufstandes). Blick auf Most und UFO_Bratislava

Mit dem Aufzug geht’s rasant hinauf zum Café-Restaurant, wo man in Ruhe und vor allem geschützt durch riesige Glasfenster den atemberaubenden Panoramablick über Bratislava, die Donau und das Umland genießen kann. Etwas irritierend ist es schon, das leicht schwankende Gefühl in dieser Höhe. Aber es geht noch höher hinauf. Über mehrere Stufen erlangt man in 95 m Höhe eine Aussichtsplattform. Hier ist man allerdings vor Wind und Wetter nicht mehr geschützt. An besonders klaren Tagen soll man bis zu 100 km weit sehen können. Obwohl an diesem Dezember-Tag das Wetter alles andere als optimal war, hatte ich eine tolle Weitsicht. Den starken Windböen konnte ich aber nur kurze Zeit standhalten. Aufregend war es dennoch in dieser Höhe!

Mit dem Oldtimer zur Burg

Nach dem großartigen Ausblick vom UFO über Bratislava konnte ich noch einen weiteren besonderen Panoramablick von einem anderen Ort aus genießen. In der Stadtmitte stieg ich in den blitzroten Prešporá‎cik Oldtimer- Bus. Eine kurzweilige Fahrt führte zur Bratislavaer Burg, die auf einem Felsen über der Donau thront.

touristischer Oldtimerbus_BratislavaNoch während sich der Oldtimer durch die Straßen der Stadt, vorbei am Präsidentenpalast, hinauf zu diesem Wahrzeichen bewegt, erfährt man über das Audiogerät interessante geschichtliche Details. Oben angekommen bleiben einem nur knapp bemessene 15 Minuten für die imposante Burg von außen und den herrlichen Ausblick über die Donau-Landschaft.

Burg_Bratislava_Slowenien Aufgang zur Burg_Bratislava

Für ein paar schöne Fotoshots hat’s immerhin gereicht und dann ging’s auch schon wieder zurück ins Altstadtzentrum.

Ausblick von der Burg_Bratislava

Ausblicksterrasse, in der Ferne Windmühlen in Österreich

Bratislava’s Brauerei und Krämerei

Es war Zeit für eine Stärkung und so kehrte ich in eine gemütliche Gastwirtschaft mit einer eigenen kleinen Bier-Brauerei ein. „Die bürgerliche Brauerei“ gibt es bereits seit 1752 und seit 2010 in modernisierter Version. Die Brau-Gastwirtschaft lockt mit seinem speziellen herben Bier heimische und ausländische Bier-Liebhaber an. Zu so einem Bier passen natürlich die deftigen klassischen Speisen wie etwa die typisch slowakischen Brimsen-(Käse)Gerichte und die traditionellen Pressburger Mehlspeisen wie Mohn-Schupfnudeln oder Strudel. Ordentlich gesättigt von den lokalen Spezialitäten machte ich danach noch einen Abstecher in den Brauraum, wo der Braumeister stolz vom Brauprozess mit modernster Brautechnologie erzählte.

Beim Bummel durch die Altstadt entdeckte ich ein besonderes Geschäft in einem Innenhof gelegen. Es ist eine Art Krämerei „Obchod V Muzeum“. Hier gibt’s traditionelle Spezialitäten und Kunsthandwerkliches wie mit alten Motiven bemalte Ostereier. In einem Nebenraum befindet sich ein Ausstellungsraum von historischen Registrierkassen. Ein echt kurioser Laden, der ein Gefühl der Nostalgie verleiht!

Moderne Kunst der Slowakei

Dort wo man die Reste der alten Stadtmauer findet, kann man auch auf Modernität treffen, wenn auch nicht auf den ersten Blick. Steht man in der verwinkelten alten Gasse Nedbalova ulica vor dem Altstadt-Haus Nr. 17 mit der Aufschrift Galerie Nedbalka, so erahnt man nicht, dass sich dahinter eine hyper-moderne Kunstgalerie verbirgt. Die beeindruckende Innenarchitektur erinnert an das Guggenheimmuseum in New York. Die Kunstliebhaber und private Sammler P. Paško und A. Bartoška präsentieren in diesem Haus seit 2012 slowakische moderne Kunst. Auf 4 Etagen findet der Besucher einen Überblick über das Kunstgeschehen, mit ausgewählten Werken vom Ende des 19. bis Anfang des 21. Jahrhunderts sowie aktuellen Ausstellungen.

Den abendlichen Abschluss des Bratislava-Tages feierte ich auf dem bezaubernden Bratislava-

Bezauberndes Bratislava zur Weihnachtszeit

Heißer Punsch oder Kakao ziehen die einheimischen Besucher genauso wie Touristen in Scharen zu den Weihnachtsständen. Eine slowakische Spezialität sind die „Lokshe“, eine dünne Kartoffelteig-Palatschinke, die es pikant oder als süße Variante ganz frisch zubereitet gibt. Ich ließ mir die mit der nussigen Fülle schmecken! Aber auch eine heiße Wurst, die „Klobasse“ sollte man kosten. Überall in der Altstadt herrschte buntes Treiben rund um die vielen Buden mit Kunsthandwerk und Köstlichkeiten. Stimmungsvolle Beleuchtung tauchte das Ambiente entlang der Promenade mit dem Grand Hotel im Mittelpunkt in weihnachtlichen Glitzer.

Viele Besucher von jenseits der Donau aus dem österreichischen Umland und Wien kamen auf den Weihnachtsmarkt von Bratislava um auch mal im Nachbarland die weihnachtliche Atmosphäre zu genießen.

Mein TIPP für den Bratislava Besuch

Warum soll man sich nicht einmal eine Übernachtung in einem feinen, kleinen Hotel gönnen? In einem bezaubernden Boutique-Hotel mit Spa im Herzen der Altstadt. Aber es geht auch günstiger, denn man muss nicht unbedingt luxuriös logieren. Das ist mein besonderer Tipp: hat man Lust den Stadtbummel mit einer nachmittäglichen Kaffeepause zu unterbrechen, dann kann man das gepflegte Flair des Hauses zu durchaus moderaten Preisen bei Kaffee und Kuchen-Variationen genießen (um €6,50 zwischen 15.00 – 17.00).

HINWEIS:

Was es sonst noch in Bratislava zu erkunden gibt, hab ich in meinem Artikel über die Stadt zur Sommerzeit beschrieben. Bei diesem Trip konnte ich die Hauptstadt und ihre Sehenswürdigkeiten wieder ganz anders gesehen. Es hat also seinen Reiz, Bratislava zu den verschiedenen Jahreszeiten zu besuchen. Auf der website von Bratislava Tourismus gibt es noch weitere nützliche Infos.


 

Text und Fotos ©Sissi Munz, (Beitragsbild pixabay)

 

 

 

 

 

762 Total Views 1 Views Today

Ein Gedanke zu “Im UFO über der Donau – Bratislava entdecken

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *